Tipps für dein Studium

Studium Tipps

Ein erfolgreiches Studium erfordert einiges an Aufwand und Organisation. Mit einigen Tipps für den Alltag beim Lernen ist es leicht, das Studium zu strukturieren und so die und so die Erfolgschancen für dich zu steigern.

Mit ein paar einfachen Tipps zeigen wir dir, wie du deinen Studienalltag regelst, dich gezielt auf Prüfungen vorbereitest und deinen Lernaufwand an deinen individuellen Alltag anpasst.

TIPPS GESUCHT?

Wir bieten dir hier einen Überblick an Tipps, die zu deinem Bachelor Studiengangs nutzen kannst:

Erfolgreich lernen in deiner
Lernumgebung

Die passende Umgebung übt einen wesentlichen Einfluss auf das erfolgreiche Lernen im Studium aus. Sie sollte ausreichend Licht enthalten und dich mit genügend Sauerstoff versorgen, damit du motiviert und wach beim Studieren bleibst.

Ein weiterer Tipp: Achte auf elektronische Beleuchtungen mit einem höheren Blau- als Gelblichtanteil. Das blaue Licht steigert die Konzentrationsbereitschaft beim Lernen. Dein Arbeitsplatz sollte außerdem ausreichend Ablagefläche für dein Lernmaterial aufweisen. Auch ergonomische Aspekte wie ein bequemer, rückenschonender Stuhl gehören zu einer guten Lernumgebung.

Tipps & Tricks zum
Zeitmanagement

Studium Tipps Fernstudium
Studium Tipps Fernstudium EHIP

Die zeitliche Struktur ist das A und O beim Studieren. Dies gilt im besonderen Maße für ein Online-Studium, bei dem du oftmals im Home Office lernst und deine Lernzeiten frei wählen kannst und die Dauer sowie die Anzahl der Semester eigenständig festlegst. Besonders herausfordernd ist ein gutes Zeitmanagement beim berufsbegleitenden Studium, da die Ressourcen mit dem Job ohnehin schon knapp bemessen sind. Zum Glück gibt es nützliche Tipps und hilfreiche Methoden der Zeitorganisation, mit denen du in kurzer Zeit Struktur schaffst.

Die Eisenhower-Matrix stellt eine effektive Methode für Studierende dar, mit der ein schneller Überblick der wichtigsten Aufgaben entsteht und Prioritäten gesetzt werden können. Sie umfasst vier Kategorien, die nach Wichtigkeit und nach zeitlicher Dringlichkeit sortiert sind. In diese Kategorien schreibst du deine Aufgaben und erhältst in jeder Kategorie Handlungsempfehlungen für effektives Lernen.

Ein weiterer Ansatz ist die ALPEN-Methode. Sie sieht fünf maßgebliche Schritte vor:

  • Aufschreiben von Aufgaben
  • Länge einschätzen
  • Pufferzeit einkalkulieren
  • Entscheidungen treffen
  • Nachkontrolle

Auf diese Weise entsteht ein strukturierter Zeitplan für deinen Tag.